Monatsarchiv: Oktober 2010

Okt 21 2010

Behördentour vor Kaufvertrag

Für zwei große Schwarzerlen sollen nach dem Fällen 10 Ersatzpflanzungen fachmännisch durchgeführt werden.

Nachdem wir Grundstückgrenzen und Wohnwünsche in Übereinstimmung gebracht haben, sind wir noch vor dem Notartermin zu diversen Ämtern gefahren, um später keine Enttäuschung zu erleben. Wir waren zuerst im Stadtplanungsamt und haben eine Kurzvorstellung unseres Bauvorhabens vorgestellt. Da wir mangels B-Plan nach § 34 BauGB bauen, haben wir erfreulicherweise kaum einschränkende Hinweise erhalten. Im gleichen …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/behordentour-vor-kaufvertrag/

Okt 19 2010

Umfeldanalyse

Ein Wasserparadies und doch nur wenige hundert Meter vom Einkaufszentrum und allen erforderlichen Versorgungseinrichtungen.

Schon während der Suche in einem bestimmten Bezirk kümmern wir uns stets begleitend um Daten, welche die Verkehrsverbindungen, Lagebeurteilungen, städtischer Gutachterpreise, Versorgung mit Schulen, Einkauf, Ärzten, Banken, Kriminalität etc. ausweisen. Wenn vielleicht auch nicht alles für uns beide so wichtig erscheint – z.B. benötigen wir ohne kleine Kinder keine Schulen im Umfeld – so sind …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/umfeldanalyse/

Okt 15 2010

Prüfung der Grundbücher

Harald verbrachte gestern fast den ganzen Tag im Amtsgericht und ließ die zuvor telefonisch bestellten Grundbuchunterlagen ab 1902 aus dem Archiv vorlegen. In östlichen Landesteilen nicht unwesentlich. Jüdische Besitztümer und andere enteignete Flächen sind oftmals bis heute nicht vollständig auf ihre Eigentumsverhältnisse überprüft. Es besteht das Risiko, dass eine Prüfung nach GVO nach dem Kauf …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/prufung-der-grundbucher/

Okt 13 2010

Schönes Grundstück – Gibt es ein Haken?

... und hinter dem Ferienhaus folgt eine erhöhte Terrasse mit Blick über einen weiten Kanalbogen ...

Nun, nach über dreijähriger Suche, vielen angemieteten Wochenendhäuschen und tausenden von Kilometern im Auto, sollte es bitte an nichts mehr scheitern. Der Notartermin am 15. Dezember 2010 stand fest und bis dahin waren zahlreiche Recherchen vonnöten: – Eigentumsverhältnisse klären und überprüfen – Flurkarte mit Einfriedung vergleichen – Grundbücher im Amtsgericht einsehen und Grundbucheintragungen nachvollziehen – …

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/schones-grundstuck-gibt-es-ein-haken/