«

»

Feb 26 2012

Artikel drucken

Alte Grundstücksaufschüttungen führen zu seltsamen Funden

Da sich alle Verhandlungen in die Länge ziehen, nutzen wir die Tage alle jene Arbeiten zu erledigen, zu denen wir uns befähigt sehen.
Um Übersicht über das verwilderte ehemalige Pachtgrundstück eines Anglers und Motorbootfans zu erhalten werden die Kettensäge, Spaten und Grabgabel etc. eingesetzt.
Unzählige Büsche, kleine verkehrt stehend Bäume oder kaputte Obstgehölze, wilde Heckenausläufer, herüberwachsendes Schilf von den Nachbarn werden mühselig gerodet.
Das schlimme ist, das bei diesem Ufergrundstück wohl seit hundert Jahren jede Generation eine Aufschüttung vorgenommen hat und alles was bereits lag z.B. Gehwegplatten, Rohre, Eisengitter, Müll, Schrott, Baumstubben und Abbruchmaterial schlichtweg überdeckt und verfestigt haben.

Selbst einen riesigen alten Koch- und Backherd aus den Zwanzigern mußten wir mühsellig aus dem Boden buddeln, wobei die Bodenlöcher sich ständig wieder mit Wasser füllten.
Angela

Das ehemalige Pachtgrundstück eines Anglers ist mit Büschen, Schilf und Baumschößlingen völlig zugewachsen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/alte-grundstucksaufschuttungen-fuhren-zu-seltsamen-funden/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>