«

»

Sep 29 2010

Artikel drucken

Baublog – Warum und für wen?

Während unserer Grundstückssuche und der frühen Recherche nach einem Hausanbieter oder Bauträger für unseren Plan bemühten wir häufig das Internet und stießen somit auch auf Bauherren, die sich per Baublog mit ähnlichen Problemen und Entscheidungen wie wir abmühten.

Wir haben die Verfasser der Blogs stets bewundert, sowohl für ihr erarbeitetes Fachwissen wie auch für ihren Fleiß die Erfahrungen in Schrift und Bild der Allgemeinheit selbstlos zur Verfügung zu stellen.

Allein die Zahl der Hausmessen, Journale, Prospekte und schließlich Bau- und Leistungsbeschreibungen füllen hier hohe Stapel und viele Aktenordner.

Teilweise haben wir die angebotenen Leistungen geeigneter Anbieter über Excel Tabellen sichtbar und vergleichbar gemacht.

Deshalb haben wir uns entschlossen ebenfalls unsere Erfahrungen beim Bauen, besonders die Diskrepanz zwischen Wünschen, planen und der Realisierung zu schildern, um zukünftige Bauherren vorzuwarnen.

Als politisch interessierter Volkswirt befasse ich mich unter anderem auch mit der Marktbeobachtung. Sowohl die Auswirkungen legislativer und exekutiver Einflüsse, wie auch die Markttransparenz beobachte ich kritisch. Ebenso aus der Perspektive des Verbrauchers und Verbraucherschutzes, weil gerade hier, wo große angesparte Summen oder hohe Kreditverpflichtungen vorliegen, der „kleine Mann“ mit einem Schlag sein Lebenswerk bedroht sieht, wenn eine „viel versprechende“ Firma „NUR schlampig“ arbeitet.

Ich bin sicher, dass im Zuge der Internetnutzung seriöse Portale entwickelt werden, die nahezu jedes Gut oder jede Firma auf Versprechen und Leistung hin seriös untersuchen können.

Harald

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/baublog-warum-und-fur-wen/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>