«

»

Nov 15 2012

Artikel drucken

Baumfällung und Ersatzpflanzung

Die große Erle, im Sommer kaum belaubt, wirft dicke Äste ab. Sie wird den beiden Kiefern Platz machen müssen.

Zwischen Bauantrag und Besuch bei der Naturschutzbehörde. Grünflächenamt etc. haben wir gute drei Wochen vergehen lassen. Unser Bauantrag lag somit bei Herrn BLÖCKER bereits vor und so konnten wir über die Ersatzpflanzungen wegen der Fällgenehmigung für zwei Schwarzerlen mit ca. 260 cm Umfang diskutieren.

Wir hatten einen jüngst herabgestürzten oberschenkeldicken Ast und drei Meter lang im Van als kleine Überraschung mitgebracht. Dieser Ast wäre nach Baufertigstellung genau auf meinem Auto gelandet, da die Stellplätze unter seiner ausladenden Krone geplant sind.

Aber schon die im Antrag beigefügten Fotos nach seinem persönlichen Besuch auf unserem Grundstück hatten ihn überzeugt, dass dieser Baum ersatzlos abgeschrieben werden muss.

Beim zweiten gleichaltrigen Baum konnten wir Herrn BLÖCKER unter Hinweis auf Mängel gemäß der Vitalitätseinstufungsliste leider nur von einer Mängelstufe überzeugen.

Immerhin wurden so aus den befürchteten 10 nur 4 Ersatzpflanzungen herausgerechnet und nach der behördlichen Einstufung mit Kosten von  1.490,- €, sofern die Ersatzpflanzungen auf dem eigenen Grundstück übernommen und durchgeführt werden, kalkuliert.

 

Ist auf dem eigenen Grundstück nicht genügend Platz, so kann die Ersatzpflanzung auch durch die Stadt übernommen werden und kostet dann genau das Doppelte; hier also 2.980,-€.

Da wir lieber alte Obstsorten erhalten wollen und blühende Pflanzen einsetzen, sowie ein Insektenhotel einplanen, haben wir uns mit Schmerzen für die zweite Alternative entschieden.

 

TIPP:   Auch bei den Grünflächenämtern oder Naturschutzbehörden ist der persönliche Kontakt zum Sachbearbeiter nützlich. Ohne ein bisschen Anlesung von Sachkenntnis und einer überzeugende Argumentation wäre gegebenenfalls nach Aktenlage und Draufsicht per Google-Earth entschieden worden.

Das hätte leicht zu mehr als doppelt soviel Gebühren führen können.

Harald

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/baumfallung-und-ersatzpflanzung/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>