«

»

Nov 18 2012

Artikel drucken

Die Prüfstatik für Haus und Pfahlgründung

Auf torfhaltigen Grundstücken ist ein ausreichender Baugrund erst mit Hilfe eines Geologen durch eine Baugrunduntersuchung zu ermitteln. Die Untersuchung haben wir zuvor beschrieben.

Wir müssen unser Haus auf 16 Betonpfähle stellen, die erst nach ca. 17 Metern guten Baugrund finden und dort weitere 2 Meter eingerammt werden.

Über die Konstruktionsalternativen werden wir bei der Gründung noch berichten.

Bauvorhaben dieser Art werden i. d. Regel durch einen Prüfstatiker überwacht. Das heißt, er befasst sich nicht nur mit der Statik des Gebäudes, sondern auch mit der Tragfähigkeit von Pfählen und der Sohlenkonstruktion auf diesen. Auch hier gibt es Alternativen, die wir in späteren Berichten mitteilen.

Bei der Suche nach einem in Berlin zugelassenen Prüfstatiker – die Liste findet man auch im Internet – haben wir festgestellt, dass größere Tarifschwankungen unter den einzelnen Anbietern kaum stattfinden, da die Gebühren hier z.B. von einer  zentralen Berechnungsstelle für Berlin und Brandenburg in Potsdam vorgenommen wird. Eine solche Berechnung der BVS, Bewertungs- und Verrechnungsstelle der Prüfingenieure e.V., liegt uns vor und danach soll uns der Prüfbericht des Prüfstatikers stolze 1.841,-€ kosten.

TIPP:   Da die Kosten für den Teil Bauüberwachung, also die persönliche Kontrollen der Baustelle, nur schätzweise erfasst werden, ist diese Position von der Zahl der Kontrollen, der Entfernung zum Bauplatz und dem erforderliche Stundenaufwand abhängig.

Die Frage nach der Kontrollhäufigkeit und den Stundensätzen ist hierbei angebracht. Die Büronähe des Prüfingenieurs zum Bauplatz kann dabei ausschlaggebend sein.

Harald

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/die-prufstatik-fur-haus-und-pfahlgrundung/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>