«

»

Apr 11 2012

Artikel drucken

Kleintieraufgang

Ein kleinerer, etwas gammeliger Baum stürzte nach einem Sturm quer über unseren kleinen Hafen, wohin wir bereits unser Motorboot hin überführt und vertäut hatten.

Gerade kurz zuvor haben wir es glücklicherweise an anderer Stelle längsseits liegen gehabt, da wir mit der Instandsetzung des Kleintieraufgangs beschäftigt waren.

Die Wasserbehörde schreibt vor, dass jeder Grundstücksinhaber am Wasser einen bestimmt bemessenen KLEINTIERAUFGANG vorhalten muss. Das ist eine befestigte Naturfläche, die schräg ins Wasser ausläuft. Vom Eichhörnchen über Katze bis zum Wildschwein können sich somit ins Wasser gefallene Tiere nach kurzem Schwimmweg an Land retten.

Die ganze Anlage ist leider in einem wesentlich schlechteren Zustand als das übrige Uferbollwerk.

Allerdings hat uns die Sanierung des Ufer- und Hafenbollwerks und die Anhebung des dahinter weggespülten Erdreichs einige Wochen beschäftigt.

Aus dem Hafen hat Harald wohl eine Tonne Schlamm und Blätterwerk mit Ästen herausgearbeitet.

Angela

Erste Sanierungsarbeiten in der Zone die nicht durch Bauen belastet wird.


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/kleintieraufgang/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>