«

»

Okt 07 2011

Artikel drucken

Ohne Baustrasse wird hier nicht gebaut

Wir werden später den Garten am Wasser zum Schutz der Boote und ähnliches ab Terrassenende zum Wasser hin absperren.

Die ca. 80 cm hochstehende Terrasse hat sich nun lange genug gesetzt in diesem Moorgrund und wird mit einer neuen Bedeckung erhalten bleiben.

Bis zum Baubeginn können wir also den Garten am Wasser ganz nach unseren Plänen verändern und nutzen. Das Ufer, der Hafen, der Kleintieraufgang müssen saniert werden; ein Bootsslip, Bootslagerplätze, Sickergruben angelegt und Elektrokabel und Rohrleitungen in die Erde verbracht und der alte Schiffsmast aufgerichtet werden. Letzterer dient zur Windmessung, zur Beleuchtung am Hafen, im Garten und mit seinem Bewegungsmelder zum Schutz der Boote.

Erdmassen, Sand und Kies wollen wir ganz allein während der Wartezeiten „sportlich“ per Hand bewegen. Darum sollte das Material in größerer Menge aufs Grundstück geliefert werden. Der Fahrer stieg auf unser Anraten aus, um die Festigkeit und Befahrbarkeit des Gartens zu prüfen. “Kein Problem…”, meinte er ….. fuhr sich fest und stand an einem Freitag bis zum Abend immer noch dort. Sein zur Hilfe eilender Kollege fuhr sich ebenfalls fest.

Ein herbeigerufener Radlader war froh allein wieder vom Garten zu kommen und erst ein Vierrad-Lkw mit Kran hob, versetzte und zog einen nach dem anderen aus dem Schlamassel heraus.

Nun ist der Kies zwar da, aber ich muss mit meinem Van erst einmal die tiefen Löcher im Gelände umkurven.

Harald

Wer auf ohne Vierradantrieb auf seiner angetriebenen Achse aufsitzt hat wenig Chancen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hausbaublog.eu/ohne-baustrasse-wird-hier-nicht-gebaut/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>